Biene01
R_O_P_NRPrimHi

Imkerei Huber

Durch ihren unermüdlichen Fleiß sammelt eine einzelne Biene bei etwa 20.000 Flugeinsätzen einen Liter Nektar, aus dem etwa 150 g Honig gewonnen werden können.

Honig ist eines der natürlichsten Lebensmittel und blieb in seiner Zusammensetzung seit tausenden von Jahren unverändert geblieben. Verantwortlich für die Qualität und des Geschmacks des Honigs ist die Biene; nur durch fachgerechte Behandlung trägt der Imker dazu bei, diese Qualität zu erhalten.

Etwa 100 verschiedene Honigsorten sind im Handel erhältlich. Man findet Farbvariationen von fast farblos bin dunkelbraun, Geschmacksvarianten von mild bis würzig.

Biene03
Biene02

Vom Nutzen der Bienen

Seit mehr als 85 Millionen Jahren sind die Bienen in der Natur unentbehrlich!

Durch das Bestäuben der Blüten sorgen sie für die Vielfalt der Pflanzenarten und den Bestand der Flora. Sie sorgen für reicheren Fruchtansatz und verbessern die Qualität der Früchte und erhöhen deren Gewicht. Außerdem verkürzen die Bienen vorteilhaft die Abblühzeit.
 

Die kleinen Bienen versorgen die Menschen mit vitaminreicher Nahrung und sichern auch die Lebensgrundlage zahlreicher Tiere, insbesondere der Vogelwelt und kleiner Säuger.

Die Honigbiene kann sich in der heutigen industrialisierten Umwelt kaum mehr alleine behaupten und ist auf die Unterstützung des Menschen angewiesen. Diese Unterstützung gibt ihnen der Imker. Er pflegt die Bienen zum Wohle von Mensch und Natur.

Bitte helfen Sie durch den Verzehr von deutschem Honig.

Denn:
Fremdländische Honige kann man importieren, die überlebensnotwendige Bestäubungsleistung der Biene nicht!

Michaela Ruback (MR) (2007)